Smoothiebowl

Smoothiebowls sind eine gute Alternative zu den Grünen Smoothies.Sie können mit den gleichen Zutaten gemixt werden wie Grüne Smoothies jedoch mit weniger Wasser.So wird die Konsistenz dickflüssiger und du löffelst Deinen Grünen Smoothie.Das hat den Vorteil, dass Du ihn viel langsamer konsumierst und besser einspeichelst und damit die Aufnahme der wichtigen Vitalstoffe unterstützt.Garniere die Smoothiebowl…

Weiterlesen… →

Schokoladeneis

Eine cremige Avocado ist das Geheimnis dieses leckeren Schokoeis. Zutaten: 2 gefrorene Avocado (in Würfel schneiden vor dem Einfrieren) 8 Feigen (ca. 4 Stunden in gefiltertes Wasser einlegen)4 EL rohes Kakaopulveroptional: Reissirup zum Nachsüßen  Alle Zutaten im Hochleistungsmixer mit dem Stößel zu einem cremigen Eis verarbeiten.(Die Feigen mit dem Einweichwasser verwenden).Mit Früchten und Kakaonibs garnieren.…

Weiterlesen… →

Grüner-Smoothie-Eis

Ein gefrorener Grüner Smoothie – auch Eis genannt 🙂 Zutaten 1 gefrorene Banane 1 Apfel2 Orangen1 Scheibe Zitrone mit Schale2 Tassen Wildkräuter (Giersch, Brennnesseln, Löwenzahn…) 2 Tassen gefiltertes Wasser Die Orangen und die Zitrone mit den Wildkräutern im Hochleistungsmixer  ca. 50 s  mixen.In Eiswürfelformen füllen und gefrieren lassen. Den Apfel, die gefrorene Banane und die…

Weiterlesen… →

Schwarze Johannisbeerensmoothie mit Wildkräutern

Ein Grüner Smoothie, der gar nicht grün aussieht. Die Farbe der schwarzen Johannisbeeren dominiert hier. So können viele Wildkräuter „versteckt“ werden. Zutaten 1 Tasse schwarze Johannisbeeren (mit Stielen) 1 Banane 1 Tasse Wildkräuter (Giersch, Brennnesseln, Löwenzahn…) 2 Tassen gefiltertes Wasser Alle Zutaten in den Hochleistungsmixer geben und ca. 50 s zu einem cremigen Smoothie mixen.…

Weiterlesen… →

Rote-Beete-Dörrlinge

Geraspeltes Gemüse in Verbindung mit einem Teig aus Leinsamen und Gewürzen wird zu köstlichen Dörrlingen getrocknet, außen knusprig, innen saftig. Zutaten 1 Tasse Sonnenblumenkerne 1 Tasse Leinsamen 1 Tasse Buchweizen 2 rote Beete 2 Möhren 1 Zwiebel 2 Stück Stangensellerie ½ Tasse Olivenöl 1 Stück Chili ½ TL Steinsalz 8 Pfefferkörner 1 EL Flohsamenschalen Sonnenblumenkerne,…

Weiterlesen… →

Panna Cotta mit Himbeersauce

Panna Cotta funktioniert auch ohne den Einsatz von Sahne. Der Trick sind Flohsamenschalen zum „Gelieren“ Zutaten 3 Tassen Kokosflocken 1 Tasse Cashewkerne 2 Esslöffel Flohsamenschalen Saft einer halben Zitrone 1 Vanilleschote 2 Tassen frische Himbeeren 1 EL Xylit (optional) Die Cahewkerne mindestens vier Stunden einweichen, das Wasser abgießen und die Kerne gut spülen. Die Flohsamenschalen…

Weiterlesen… →

Heidelbeerdessert mit Aprikosen-Mandel-Sauce

Aus Heidelbeeren kannst Du ohne Dickungsmittel ein schönes schnittfestes Dessert kreieren. Allein durch den Mixprozess wird durch das freigesetzte Pektin der Geliervorgang eingeleitet. Zutaten Heidelbeerpudding: 3 Tassen Heidelbeeren Zwei Tassen Heidelbeeren gut mixen. Die dritte Tasse Heidelbeeren unterheben und die Masse in eine Form geben und kühl stellen. Zutaten Aprikosen-Mandel-Sauce: 1 Tasse entsteinte Aprikosen 1/2…

Weiterlesen… →

Paranusskäse mit Kurkuma

Dieser Käse kann natürlich auch mit Walnüssen, Sonnenblumenkernen oder Cashewkernen hergestellt werden.Kanne Brottrunk gibt ihm den leicht säuerlichen Geschmack. Zutaten: 1 Tasse Paranüsse 1 Tasse Kanne Brottrunk Saft einer halben Zitrone 3 cm frische Kurkumawurzel (oder 1 TL Kurkumapulver) 1/2 TL Steinsalz 5 Pfefferkörner 1 EL schwarzen Sesam Die Paranüsse und den schwarzen Sesam über…

Weiterlesen… →

Linguine mit Vogelmierekäsesauce

Linguine, Spaghetti oder Tagliatelle schneidest Du ganz einfach und schnell mit dem Spiralschneider . Gut geeignet sind Zucchini, Möhren, Süsskartoffeln, Rote Beete oder Kohlrabi. Zutaten für die Vogelmierekäsesauce: 1 Tasse Cashewkerne 1 Tasse Kanne Brottrunk 2 EL Olivenöl Saft einer halben Zitrone 1/2 TL Steinsalz Pfeffer aus der Mühle 1 Handvoll Vogelmiere Die Cashewkerne mindestens…

Weiterlesen… →

Austernseitlinge in Aprikosendressing

Diese Austernseitlinge habe ich selbst gezüchtet auf meiner Terrasse. In meinem—- habe ich beschriben wie es geht. Du kannst natürlich auch andere Pilze wie Champignons oder Shitakepilze verwenden. Für das Dressing verwende ich Ume Su, den Saft eingelegter unreifer Aprikosen. Für die Herstellung werden im frühen Sommer die noch unreifen Umeboshi-Aprikosen gepflückt. Diese werden mit…

Weiterlesen… →

Page 5 of 9